Dienstag, 22. Juli 2014

#ilovesummer - Instagram challenge


Als ich letztes Jahr diesen Blog begonnen habe, sollte dies für mich ein Ansporn sein wieder mehr zu fotografieren. Vorgenommen habe ich es mir oft, leider ist es meistens nur dabei geblieben. Vor kurzem dachte ich mir jetzt Schluss, aus, jetzt beginne ich wirklich wieder mehr zu fotografieren. Oft habe ich zwar nur mein Handy bei mir, aber dank Instagram lassen sich mit den tollen Filtereffekten auch aus den Handyfotos tolle Bilder hervorholen. 
Unter dem Motto #ilovesummer versuche ich nun täglich ein schönes Bild zu fotografieren!

Hier schon mal die ersten:




Alles Liebe,

Eure


Freitag, 6. September 2013

Der Frage-Foto-Freitag

Die liebe Steffi denkt sich jeden Freitag 5 Fragen aus und beantwortet sie mit Fotos. 
Immer wieder inspiriert davon, habe ich heute spontan beschlossen zum ersten Mal mitzumachen.
Diese Woche will sie 5 schöne Dinge sehen, die man am Wochenende vor hat.
Hier also meine Bilder!

1) Das schöne Wetter nutzen und im Garten was arbeiten




















2) Herbstdeko sammeln



















3) Mein derzeitiges DIY-Projekt weiter bearbeiten. Der Tisch da am Bild, ist es zwar leider nicht, diente aber als Inspiration :-)





















4) Das Wocheende mal wieder vermehrt selber kochen

 
 











5) Zwischendurch mit einem Buch und guten Drink entspannen




















Also schönes Wochenende!

Eure,

Montag, 8. Juli 2013

Instagram love

Neben meiner Spiegelreflexkamera muss in letzter Zeit vermehrt auch mein Smartphone herhalten. Immer mit dabei und schnell griffbereit entpuppt es sich als braver Kameraersatz, hauptsächlich dann wenn ich etwas schnell online veröffentlichen möchte.




Wenn ich mit den Handy fotografiere, habe ich zwar gewisse Einschränkungen, dennoch macht es mir Spaß damit Fotos zu machen, gerade wenn ich in bestimmte Foto-Apps benutzt. Besonders gerne veröffentliche ich Fotos mit Instagram. Die Filter ermöglichen einem die Fotos auf einfache und schnelle Art effektvoller darzustellen. Aber ich nütze auch gerne die App "Vignette". Kennt ihr die?
Welche Foto-Apps nutz Ihr so?

Alles Liebe,
Eure

Freitag, 5. Juli 2013

"My bags are packed, I'm ready to go"

Leider ist durch den Hauskauf das Reisen in den letzten 2 Jahren relativ kurz gekommen. Der Traum von einer Reise nach Amerika oder unsere Hochzeitsreiseziele Sanisbar oder Mauritius müssen leider noch ein bisschen warten. Dafür standen in letzter Zeit einige Kurztripps am Programm. Zürich, Nizza und Riga. Gleich drei europäische Städte habe ich voriges Jahr kennen gelernt und alle haben mich auf unterschiedliche Art und Weise beeindruckt.

Zuerst ging es im Mai nach Zürich. Die Altstadt Zürichs liegt direkt am Zürichsee, wo man super toll entspannen kann. Falls ihr mal in Zürich seid, fahrt auch unbedingt mit der Bahn auf den Uetliberg. Dort hat man nicht nur eine tolle Aussicht über die Stadt, und den Zürichsee, auch die Alpen sieht man bei schönem Wetter.

Im Juli waren wir ein paar Tage in Nizza & Umgebung. Die Côte d'Azur beeindruckte uns mit langen Kiesstränden, beeindrukenden Steinformationen und lecker Essen. Da wir ein Auto gemietet hatten, waren wir unabhängig und verbrachten jeden Tag wo anders, was ich wirklich empfehlen kann.
 
Ebenfalls noch im Juli ging es für weitere 4 Tage nach Riga. Ohne viele Erwartungen im Vorfeld verweilte ich mit ein paar lieben Freundinnen in der Altstadt Rigas. Schon am ersten Tag war uns so einiges klar: Riga ist eine wahre Partystadt. Bis spät in die Nacht saßen die Leute draußen & in vielen Lokalen gab es Live-Musik zu hören.


Wart ihr schon einmal in einen der drei Städte? Welche ist Euer Favorit?

Alles Liebe,
Eure




Donnerstag, 4. Juli 2013

"Fotografie ist meine zweite Sprache"

Neben meiner neu entdecketen Leidenschaft fürs Gärtnern, bin ich seit vielen Jahren passionierte Hobbyfotografin. Schon als kleines Mädchen besaß ich eine eigene Kamera, die ich immer in den Urlaub mitgenommen habe. 2004 kaufte ich mir dann meine erste digitale Kamera. Ein wirklich tolles Spielzeug zu dieser Zeit! Aber da ich meine Kamera auch beruflich benötigte (Nebenjob während meines Studiums) stieß ich sehr bald auf die Grenzen dieser. Dennoch dauerte es noch ein paar Jahre bis ich mir meine erste Spiegelreflexkamera kaufte. So zusagen als Uniabschlussgeschenk an mich selbst. Diese ist mir nach wie vor ein treuer Begleiter auf all meinen Reisen (ich hab einen Urlaub lang nur meine kleine Digicam mitgenommen aufgrund des Gewichts und habe es sehr bereut) und auch sehr oft im Alltag. Zugegebenermaßen liebäugle ich seit einiger Zeit auch schon auf eine neue Kamera, da ich in der letzten Zeit oft manuell fotografiere und hier meine Kamera doch auch ihre Grenzen aufzeigt. Aber ein bisschen muss ich mich noch gedulden.

Alles Liebe
Eure

Aller Anfang ist schwer

Lange habe ich überlegt ob ich überhaupt einen eigenen Blog erstellen soll. Der nächste von zig anderen Lifestyleblog, so mein Gedanke. Warum ich es trotzdem gemacht habe?
Inspiriert durch Stef's e-course "Blog what you love" habe ich mich doch entschlossen selbst einen Blog zu beginnen. Einerseits als Ansporn für mich, vermehrt mich wieder der Fotografie zu widmen und andererseits weil ich einen Blog als schöne Möglichkeit empfinde, Dinge festzuhalten. Seit wir vor mittlerweile eineinhalb Jahren unser Haus gekauft haben, ist so viel passiert. Unser Garten ist noch wie vor an vielen Ecken ziemlich verwildert, aber dennoch nimmt er immer mehr Strukturen an. Vor kurzem habe ich mal wieder die Fotos vor 2 Jahren angeschaut, als wir das Haus zum ersten Mal besichtigt haben. Sträucher & Bäume so weit man sehen konnte. Vieles total zugewachsen. Arg, wie viel sich nun bereits geändert hat. Als Neo-Gärtnerin habe ich sicher noch viele Dinge zu erledigen, und auch zu lernen, aber die Freude, die mir mein eigener Garten jetzt schon bereitet, zeigt mir, dass es sich lohnt!

Und damit ihr wisst wovon ich spreche, zeige ich Euch heute einmal einen kleinen Einblick!
vorher - nachher
Und ähnlich wie bei meinem Garten ergeht es mir derzeit auch noch mit den Blog. Es ist noch nicht alles so wie es sein sollte, also bitte habt noch ein wenig Nachsicht! :-)

Alles Liebe,
Eure

Mittwoch, 3. Juli 2013

Es war einmal...

... Ja so beginnen die meisten Märchen. In diesem Blog geht es aber nicht um Märchen, und nein ich besitze auch keine richtige Burg, aber seit wir 2011 unser Haus gekauft haben, hat sich zwischen dem Burgherren und mir dieser Spitzname entwickelt, da wir uns öfters aufgrund der Größe unseres Grundstückes ( ich sag nur: riesiger Garten + alte Nebengebäuden + viele Kellerräumen) nicht gleich gefunden haben bzw. auch Freunde immer Scherze gemacht haben bei der Haustour Brotkrümmel zu streuen um wieder zurück zu finden. :-)

Ich würde mich freuen wenn ihr mich auf meinen Abenteuern rund um Haus & Garten, Fotografieren & Reisen begleiten würdet!

Alles Liebe, 
Eure